Skip to main content

Wandtresor Test: Kaufberatung und Informationen für Wandtresore

Nach dem Möbeltresor ist der Wandtresor der wohl am häufigsten vorkommende Tresortyp. Diese Beliebtheit hat auch durchaus ihre Berechtigung, denn ein Wandtresor hat einige Eigenschaften, die vor allem sicherheitstechnisch extrem positiv sind. So ist beispielsweise das Entwenden oder Aufbrechen eines Wandtresors um einiges schwieriger als bei einem Möbeltresor, weil dieser ja in der Regel von einer Seite und von oben freiliegend und gut zugänglich ist. Haben Sie sich zum Wandtresor kaufen entschlossen, wirkt die Wahl des am besten geeigneten Einbautresors eventuell nicht ganz leicht. Denn mittlerweile existiert eine Vielzahl von Wandtresoren auf dem Markt. Und wie immer sind hiervon einige gut, andere hingegen absolut miserabel. Aus diesem Grund haben wir uns in unserem Wandtresor Test die besten Wandtresore angeschaut und anhand diverser Kriterien miteinander verglichen. Dazu zählen Feuerschutz- und Sicherheitsstandards, aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Testsieger des Wandtresor Tests sehen Sie in der nachfolgenden Vergleichstabelle.


Die zwei besten Wandtresore aus unserem Wandtresor Test

12
Burg-Wächter Karat WT 14 N E Wandtresor Burg-Wächter Cityline CW 5 350 S Wandtresor
Modell Burg-Wächter Karat WT 14 N E WandtresorBurg-Wächter Cityline CW 5 350 S Wandtresor
Preis

532,27 € 760,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

154,55 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
SicherheitsstufeB
Feuerschutz
Farbedunkelgrauschwarz
Außenmaße342 x 434 x 233-351 mm326 x 440 x 350 mm
Innenmaße250 x 352 x 178-296 mm243 x 343 x 294 mm
Gewicht27,5 kg19,5 kg
Preis

532,27 € 760,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

154,55 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr InfosPreis prüfenMehr InfosPreis prüfen

Platz 1 im Wandtresor Test: Der Burg-Wächter Karat WT 14 N E

Klarer und verdienter Testsieger unseres Wandtresor Tests ist der Karat WT 14 N E von Burg-Wächter. Die Gründe hierfür sind vielfältig, liegen jedoch besonders an seinen technischen Daten. Sicherheitstechnisch überzeugt der Karat WT 14 N E in unserem Wandtresor Test voll und ganz. Seine Sicherheit ist vom ECBS, als auch vom VdS überwacht und er besitzt die Sicherheitsstufe B sowie den Widerstandsgrad N.

Das kommt nicht von ungefähr, denn der Burg-Wächter Karat WT 14 N E verfügt über zahlreiche Besonderheiten. So ist sein Gehäuserahmen aus brennschneidgeschütztem Edelstahlmaterial und seine Tür doppelwandig sowie mit Feuerschutzmaterial ausgestattet, mit zusätzlichen Armierungen. Die Verriegelung erfolgt 4-fach auf drei Seiten, denn die Riegelbolzen des Wandtresors befinden sich sowohl seitlich, als auch oben und unten. Letztere haben sogar integrierte Stahlrollen. Bei der ansonsten baugleichen größeren Version, dem WT 16 N E befinden sich seitlich zwei Riegelbolzen mehr. Damit kommt diese auf insgesamt 6 und die normale Version WT 14 N E auf insgesamt 4 Riegelbolzen. Gegen Aufbohren, Durchschlagen und auch Brennschneiden ist ein Zusatzschutz vorhanden. Obendrauf besitzt der Testsieger in unserem Wandtresor Test eine spezielle Durchschlagsicherung mit einem thermischen Notverriegelungssystem.

Für den Feuerschutz besitzt der Burg-Wächter Karat WT 14 N E Wandtresor einige Eigenschaften wie die bereits vorhin erwähnte mit Feuerschutzmaterial ausgestattete Tür oder die umlaufende Feuerwalz. Damit ist auch brandschutztechnisch eine Grundsicherung gegeben, jedoch verfügt der Einbautresor über keinen zertifizierten Feuerschutz.

In der Standardausführung E lässt sich der Burg-Wächter Karat WT 14 N E durch ein elektronisches Zahlenschloss von SecuTronic öffnen, welches VdS-geprüft ist. Dieses bietet 111 Millionen Einstellmöglichkeiten und es können bis zu 10 Benutzer verwaltet werden. Betrieben wird dieses Schloss durch drei AAA Batterien, welche im Lieferumfang enthalten sind. Übrigens ist der Burg-Wächter Karat WT 14 N E optional auch in der Ausführung Karat WT 14 N E FS mit Fingerabdrucksensor erhältlich.

Sowohl das elektronische Zahlenschloss, als auch die Nutzung des Raumes, welchen der Wandtresor bietet, ist extrem nutzerorientiert. Das hat uns beim Wandtresor Test besonders im Vergleich zu anderen Tresoren gut gefallen. So lassen sich die Fachböden des Wandtresors ausziehen und sich ganz individuell jeder Tiefe anpassen, bei vollem Auszug hat der Testsieger unseres Wandtresor Tests volle Ordnertiefe.

Wie bereits erwähnt ist der Burg-Wächter WT 14 N E auch in der Größe WT 16 N E erhältlich, statt 342 x 434 x 233-351 mm beim WT 14 N E misst er in dieser Ausführung 532 x 434 x 233-351 mm außen, ansonsten ist er absolut baugleich. Auch der WT 16 N E von Burgwächter ist optional mit Fingerabdrucksensor erhältlich. Alle Varianten sehen sie nochmals unten.

Burg-Wächter Karat WT 14 N E Wandtresor

532,27 € 760,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Burg-Wächter Karat WT 14 N E FS Wandtresor

590,49 € 860,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Burg-Wächter Karat WT 16 N E Wandtresor

746,26 € 995,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Burg-Wächter Karat WT 16 N E FS Wandtresor

792,01 € 1.095,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Platz 2 im Wandtresor Test: Der Burg-Wächter Cityline CW 5 350 S

Platz 2 in unserem Wandtresor Test geht an den Cityline CW 5 350 S von Burg-Wächter. Grund hierfür ist in erster Linie das überragende Preis-Leistungs-Verhältnis, denn preislich spielt der Testsieger unseres Wandtresor Tests natürlich in einer ganz anderen Liga. Der Burg-Wächter Cityline CW 5 350 S hingegen spricht eher Leute an, denen entweder ein Schlüsseltresor einfach lieber ist oder die nicht ganz so viel Geld für Ihren Wandtresor ausgeben möchten und dafür bereit sind, einige Abstriche in der Qualität zu machen. Allerdings ausdrücklich nur in der Qualität, nicht in der Sicherheit! Denn auch der Cityline CW 5 530 S von Burg-Wächter besitzt wie schon der Testsieger in unserem Wandtresor Test die Sicherheitsstufe B. Seine Tür ist doppelwandig und die Verriegelung findet durch solide Rundbolzen statt.

Für eine gute Grundsicherung brandschutztechnisch sorgt die mit Feuerschutzmaterial ausgefüllte Tür des Tresors sowie die um den Tresor umlaufende Feuerwalz. Als Feuerschutztresor zertifiziert ist der Burg-Wächter Cityline CW 5 350 S jedoch ebenso nicht, das ist bei Wandtresoren in der Regel immer so. Als Verriegelung fungiert ein Sicherheits-Doppelbartschloss, welches VdS-geprüft und ESBS-zertifiziert ist. Es existieren eine Million verschiedene Schließungen für dieses Schloss. Der Innenraum des Wandtresors hat Ordnertiefe und bietet damit eine Menge Stauraum und viel Freiheiten bezüglich dem, was man sichern möchte.

Insgesamt ist der Burg-Wächter Cityline CW 5 350 S ein solider und sicherer Wandtresor mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und belegt damit Platz 2 in unserem Wandtresor Test.

Burg-Wächter Cityline CW 5 350 S Wandtresor

154,55 € 229,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Mehr InfosPreis prüfen

Worauf achten beim Wandtresor kaufen?

Bevor Sie einen Wandtresor kaufen, möchten wir Ihnen hiermit in Form einer Checkliste nochmals einige hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand geben, die es beim Wandtresor kaufen zu beachten gibt. Einige Faktoren sind besonders wichtig beim Wandtresor kaufen, aus diesem Grund sollte man diese auch unbedingt beachten. Neben einfachen Produktdaten wie beispielsweise dem Gewicht des Wandtresors sind das auch andere Dinge, die man beim Wandtresor kaufen überprüfen sollte.

Sicherheitsstufe

Ein wichtiger Punkt, den es beim Wandtresor kaufen zu beachten gibt, ist die Sicherheitsstufe des Tresors. Wir empfehlen Ihnen keinen Wandtresor, welcher nicht mindestens die Sicherheitsstufe B besitzt. Das ist unserer Meinung nach einfach die Mindestanforderung, die man an einen Tresor zu stellen hat. Ansonsten kann man es mit dem Wandtresor kaufen auch gleich bleiben lassen. Jeder halbwegs vernünftige Wandtresor besitzt diese Sicherheitsstufe auch, nur existieren eben auch einige spottbillige Wandtresore auf dem Markt. Diese haben wir in unserem Wandtresor Test gar nicht erst berücksichtigt.

Feuerschutz

Der Hauptgrund, einen Wandtresor kaufen zu wollen, liegt in der Regel sicherlich darin, wichtige Dinge vor Diebstahl zu schützen. Aus diesem Grund ist dabei auch in jedem Fall auf die Sicherheitsstufe zu achten, wie oben beschrieben. Doch ist auch die Feuerfestigkeit des Wandtresors wichtig? Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten, da sie sowohl mit dem Installationsort, als auch mit den Dingen zusammenhängt, welche letztendlich mit dem Wandtresor gesichert werden sollen. Handelt es sich dabei um Dokumente, die ersetzbar sind und bei denen der Bewegungsgrund zum Wandtresor kaufen ausschließlich darin besteht, dass diese nicht in fremde Hände geraten, ist ein herkömmlicher Wandtresor ohne Feuerschutz sicherlich ausreichend. Möchte man aber private und unersetzbare Dinge wie Fotobücher sichern, ist es natürlich sinnvoll, sich einen Tresor zuzulegen, der über einen zertifizierten Feuerschutz verfügt.

Da Wandtresore mit Feuerschutz nicht weit verbreitet und daher auch extrem teuer sind, wäre unsere Empfehlung in einem solchen Fall, über die Anschaffung eines Möbeltresors nachzudenken. Denn diese sind auch mit Brandschutz deutlich stärker verbreitet. An dieser Stelle können wir Ihnen unseren Möbeltresor Test ans Herz legen, indem wir uns die besten Möbeltresore genau ansehen.

Alltagstauglichkeit

Ein weiterer wichtiger Punkt, auf den man beim Wandtresor kaufen achten sollte und auf den wir in unserem Wandtresor Test auch ausführlich eingegangen sind, ist die Alltagstauglichkeit des Wandtresors, den man sich anschaffen möchte. Dazu zählt insbesondere der Aufbau des Tresors. Sie sollten beim Wandtresor kaufen in jedem Fall darauf achten, ob die Fachböden auszieh- und individuell anpassbar sind.